Home
Sammlungsgebiet
Handschellenkunde
Sammlung
Verweise
Abbildungsnachweis


Du bist der
(s)te Betrachter dieser Seiten
 

ABBILDUNGSNACHWEIS

HInweise zu Bildern auf diesen Seiten:

Bilder, die nur Handschellen dar- und vorstellen sowie Grafiken und Zeichnungen sind von mir selber, die Rechte liegen also bei mir.

Bilder, die menschliche Individuen fotografisch darstellen, sind von dafür vorgesehenen Bilderdiensten gekauft, teils von mir nachbearbeitet und entsprechend der jeweiligen Lizenzen hier eingestellt. Die Rechte liegen beim jeweiligen Bilderdienst oder beim jeweiligen Fotografen oder beim jeweiligen Modell. Ich verwende die Bilder zur Ausschmückung meiner Informations- und Sammlerseite über Handschellen.

Die begleitenden Texte sind rein fiktiv und von mir ausgedacht. Die abgebildeten Personen sind keine Gefangenen oder Straftäter oder gar Mitarbeiter von staatlichen oder privaten "Sicherheits"-Institudionen, Ermittler, Detektive etc. Nochmals: Es handelt sich um gestellte Szenen.

Die Abbildungen von Minderjährigen in Handschellen halte ich für unproblematisch, solange 1. es um fiktive Darstellungen geht, 2. diese Praxis in als Rechtsstaaten geltenden Subjekten wie D oder USA tatsächlch offiziell geübt wird, 3. Spielzeughandschellen mit dem Vermerk "nicht für Kinder unter drei Jahren" überall angeboten werden, 4. die Bilder zu diesem Zweck von den Bilderdiensten unter Einwilligung der Erziehungsberechtigten zur Verfügung gestellt werden. 5. auch als staatstragend eingestufte Syndikate wie öffentlich-rechtlliche Rundfunkanstalten im Rahmen der Dokumentation oder gar der "Unterhaltung" solche (nach-) gestellten Szenen veröffentlichen.

Das Herunterladen der Bilder zu Privatzwecken ist natürlcih erlaubt, das Wieder-Hochladen anderswo natürlich nicht.

 

 

   

 

"Darf ich die mal sehen - Aha, das sind also Handschellen für böse Buben!"

 

"Hallo, das muss aber nicht sein, das braucht es bei mir sicher nicht, das ist doch was für Männer! Das ist doch grotesk bei einer Frau, ich dachte, das ist Jux!"

 

Die Handschellen auf den Bildern mit Personen sind samt und sonders qualitativ minderwertige Teile, die nicht im offiziellen Einsatz und auch nicht in meiner Sammlung sind. Es handelt sich um Requisiten, auf deren Detailtreue in der Regel bei Rollendarstellungen wenig Rücksicht genommen wird. Solche Handschellen werden überall für wenige Euro verkauft und auf Volksfesten als Preise ausgelobt. Sie haben eine lommelige Hebel-Doppelsicherung, die leicht ohne Schlüssel wieder gelöst werden kann, nicht geschlossene Kettenglieder und Löcher statt Zähne. Die Verarbeitung ist billig. Teils haben sie auch einen Schnellentriegelungshebel, der sie zu Spielzeughandschellen macht. In Bezug auf die Bilder ist das soweit in Ordnung, da die Szenen von der Theatralik und der Symbolkraft, aber nicht von der Authentizität der Ausstattung leben.